Pressekonferenz über elektronische Klangsäule zur verbesserten Akustik in Kindergärten

Am 16. Februar war das Institut FON Prof. Röttgen gemeinsam mit der evangelischen Kirche und der Weltfirma Phonak zu einer Pressekonferenz im Haus der Begegnung Leonberg geladen.
Präsentiert wurden die verblüffenden Ergebnisse des gemeinsamen Forschungsprojekts zur Bedeutung von Akustik in Kindergärten.

Das Projekt "Besser hören - besser zu-hören - besser kommunizieren" beweist, dass gerade leistungsschwache Kinder schon nach 5 Monaten auf Grund einer verbesserten Akustik, herbeigeführt durch eine elektronische Klangsäule (DSF Dynamic Sound Field), ausgeliehen durch die Firma Phonak - im Vergleich zu einer Vergleichsgruppe - eine messbar bessere Weiterentwicklung ihrer Sprache auf allen Ebenen, insbesondere von Wortschatz und Konzentration zeigten.

Die Anlage verstärkt situationsbedingt die Stimme der Erzieher, entlastet diese und führte zur Überraschung des Forschungsteams, abgesehen von dem rascheren Sprachzuwachs, zu einer Absenkung des Lärms in dem mit DSF ausgestatteten Raum von durchschnittlich 10 Dezibel.